Die Methode mit den künstlichen Wimpern

3. Künstliche Wimpern:

3.1 Die Anwendung:

Als erstes sollten Sie Ihre Wimpern mit einer Wimpernzange in Form bringen. Hier ein Tipp: Wärmen Sie die Zange vorher mit einem Föhn an, dann lassen sich die Wimpern auch leichter formen. Danach sollten Sie die künstlichen Wimpern auf Ihr Auge anpassen. Anschließend können Sie den Wimpernkleber auf die Unterseite des Wimpernansatzes auftragen.

Geklebte WimpernAuch hier wieder: Weniger ist mehr! Bei zu viel Kleber kann es sein, dass die künstlichen Wimpern nicht richtig an Ihrem Auge haften bleiben. Nun können Sie die Wimpern ankleben. Wichtig dabei ist, dass Sie Ihre Augen für ungefähr drei Minuten geschlossen halten, damit der Kleber nicht in Ihr Auge laufen kann. Nach zwei bis drei sollte der Kleber getrocknet sein. Ein Lidstrich sorgt für eine Verdichtung der Wimpern. Zum Schluss sollten Sie die Wimpern nur noch mit Mascara schminken und fertig ist Ihr Look.

Es gibt zwei verschiedene Arten von künstlichen Wimpern: Die Bandwimpern und die Dauerwimpern. Dauerwimpern können mehrere Wochen lang halten und bleiben sogar beim Schlafen oder Duschen dran. Für welche Wimpern Sie sich am Ende entscheiden, liegt bei Ihnen.

3.2 Tipps:

  • nicht den billigsten Kleber benutzen
  • beim Entfernen Entferner wie zum Beispiel den ARTDECO Remover for Permanent Eyelashes anwenden
  • Bandwimpern leichter anzubringen als Dauerwimpern

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>