Wimperntusche und Wimpernfarbe – die Illusion einer Verlängerung

Geschlossen schöne Augen

4. Wimperntusche

4.1 Was ist das überhaupt?

Wimperntusche oder auch Mascara dient als Wimperntusche. Es gibt sie in verschiedenen Varianten, ob wasserfest oder nicht. Manche sorgen für mehr Volumen oder auch den sogenannten Schmetterlingseffekt. Doch welchen Sie verwenden wollen, müssen Sie entscheiden.

4.2 Die Anwendung:

Sie müssen mit der Wimpernbürste am oberen Wimpernkranz ansetzen und dann mehrmals zur Spitze rollen. Wenn man mag, kann man auch die unteren Wimpern tuschen.

Auch hier wieder ein Tipp: Nicht zu dick auftragen, denn sonst werden die Wimpern zu schwer und hängen herunter. Die unteren Wimpern nur zart betonen. Für kurze Wimpern eignen sich Volumenmascaras.

4.3 Testberichte von unterschiedlichen Produkten:

Auf den folgenden Internetseiten werden Sie Testberichte zu verschiedenen Mascaras finden. Es wurden zwar Sieger ermittelt, aber welcher für Sie der Beste ist, dass entscheiden natürlich Sie!

https://www.test.de/Wimperntusche-Augen-auf-1288765-0/

https://www.test.de/Mascara-Schoene-Augen-machen-4324283-0/

5. Wimpern färben

5.1 Ist es gefährlich, wenn man sich die Wimpern färbt?

Wenn man sich die Wimpern richtig färbt, kann es für die Wimpernhärchen nicht schädlich sein. Es muss aber unbedingt darauf geachtet werden, dass keine Farbe ins Auge gelangt. passiert das doch, müssen Sie Ihr Auge sofort mit Wasser auswaschen. Der Haarausfall der Wimpern sollte nicht mit dem Färben der Haare zusammenhängen. Ist das jedoch der Fall, sollten Sie erstmal auf das Färben Ihrer Härchen verzichten.

5.2 Die Haltbarkeit der Farbe:

Bei richtiger Anwendung hält die Farbe für die Wimpern bis zu vier Wochen. Das Färben ersetzt aber nicht das Tuschen, dass heißt Sie müssen immer noch Mascara benutzen, wenn Sie mehr Volumen wollen oder die Wimpern verdichten möchten. Beim ersten Mal kann es sein, dass Sie keinen großen Unterschied feststellen können. Das ist aber völlig normal. Ratsam ist es, dass Sie sich beim ersten Mal Ihre Wimpern nicht selber färben, sondern beispielsweise von einem Kosmetiker färben lassen, denn das erfordert einiges an Übung.

5.3 Wimpern selber färben – Anwendung:

  1. Augen reinigen, Wimpern müssen fettfrei sein
  2. oberes und unteres Augenlid eincremen, Wimpern dürfen nicht berührt werden
  3. Lid-Schutz-Pad (normalerweise in der Packung des Färbemittels enthalten) ebenfalls eincremen und auf das untere Augenlid legen und bis zum Wimpernansatz schieben
  4. Farbe nach Anleitung mischen
  5. Farbe wie Wimperntusche auf die Wimpern auftragen
  6. wenig blinzeln, Farbe sollte nicht ins Auge gelangen
  7. 10 Minuten einwirken lassen
  8. danach zuerst mit einem trockenen und anschließend mit einem feuchten Pad die Farbe abwischen
  9. Tipp. erst ein Auge, dann das andere

Auf der Internetseite http://www.frauenzimmer.de/cms/wimpern-faerben-so-wenden-sie-wimpernfarbe-zu-hause-an-2217920.html finden Sie ein Video zur Schritt für Schritt Anleitung für das Wimpern färben.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>